U15

/Tag: U15

Spielbericht U15: Zentralschweiz Süd vs Suisse Romand Blanc 0:2 (0:0, 0:1, 0:1)

By |2016-02-06T00:44:53+00:00Friday, February 5, 2016|Categories: Blog|Tags: , , , , , |

Freitag, 5. Februar 2016, Centro Sportivo di Bellinzona, Spielbeginn 20:00 Im 2. Spiel des Tages kommt Ciril gegen die Auswahl der Zentralschweiz Süd zu seinem ersten Einsatz am U15 Turnier in Bellinzona. Vor dem Spiel wird zuerst ein Penaltieschiessen durchgeführt. Das hat den Zweck, dass bei einem Unentschieden nach den 3 x 15min schon klar ist, wer den Zusatzpunkt bekommt. Auf jeden Fall sind die Torhüter schon mal warm geschossen. Die Geschichte des ersten Drittels ist eine sehr einseitige. Die Blau gewandeten U15 Eisgenossen aus der Zentralschweiz Süd übernehmen von der ersten Sekunde an das Spieldiktat. Sie machen mächtig Druck, kreieren Chancen um Chancen und schnüren die völlig überforderten Suisse Romand Blanc praktisch die gesamte Spielzeit in deren eigenem Drittel ein. Ciril hat alle Hände voll zu tun. Er entschärft ein ums andere Mal hochkarätige Chancen der Zentralschweizer und es scheint nur eine Frage der Zeit, wann diese den längst verdienten Führungstreffer erzielen werde. Im gesamten ersten Drittel kommen die Romands auf etwa 2 harmlose Schüsse auf das generische Tor. Ciril hat es im Minutentakt mit Breakaways. Ablenkern, Slapshots und Pass-Stafetten zu tun aber er hält sein Team mit teilweise spektakulären Paraden im Spiel. Es wird schnell und intensiv gespielt, aber beide Mannschaften führen die Partie trotz hohem Tempo sehr diszipliniert. Es kommt lediglich zu einer einzigen Unterzahl Situation gegen das Weisse Team. Diese wir aber kurioser Weise unmittelbar nach Anzeige durch den Schiedsrichter vom Gegener seinerseits wieder ausgeglichen, da das Team aus der Zentralschweiz den 6. Feldspieler aufs Eis bringt, den eigenen Torhüter aber immer noch im Spiel hat. Sieht man auch eher selten ;-) In der ersten Drittelspause heisst es also Durchatmeten für die Romands und das Unentschieden geniessen, denn eigentlich müssten die Zentralschweizer schon längstens und klar in [...]

Spielbericht U15 Grindelwald: Zentralschweiz Süd vs Zentralschweiz Nord 6:4 (1:2, 1:2, 4:0)

By |2015-08-23T16:06:16+00:00Sunday, August 23, 2015|Categories: Blog|Tags: , , , , , |

Sonntag, 23. August 2015, Sportzentrum Grindelwald, Spielbeginn 08:00 Das schöne Spätsommer Wetter ist schon einmal ein guter Grund für die mitgereisten Eltern früh am Sonntag Morgen das warme Bett gegen die kühle Eishalle einzutauschen. Zudem ist das letzte Spiel der Zentralschweizer Auswahl Süd grad auch noch das Bruderduell gegen Nord. Auch in diesem Spiel steht Ciril eigentlich auf der "falschen" Seite im Tor. Denn der Genger ist wiederum gespickt mit alten Freunden und Kollegen vom EHC Wettingen-Baden und den ZSC Lions Mini Top. Ciril fühlt sich aber unterdessen bei der U15 Blau sehr wohl und wird alles für seine Farben geben, gar keine Frage. Doch zuerst steht sein Kollege Alessandro Ongaro-Molinaro wie vereinbart im Tor und bei Spielhälfte kommt dann Ciril zum Einsatz. Normalerweise sind die Spiele früh am Morgen des letzten Turniertages nicht eben für ihr hohes Tempo bekannt. Nicht so heute morgen. Wie die Feuerwehr gehen die beiden Mannschaften ans Werk. Angriff auf Angriff wird im Wechseln von Süd zu Nord und wieder zurück vorgetragen. Sollte einer der beiden Trainer irgend eine defensive Strategie ausgegeben haben, er wäre bitter enttäuscht worden. Defensive Verhalten wird komplett ausgeblendet, voller Angriff ist dieDevise beider Mannschaften und es ist allen im Station klar, dass es rasch Tore geben wird. Und so kommt es denn auch; in der 4. Spielminuten findet ein verdeckter Hockeckschuss von Zentralschweiz (ZS) Nord seinen weg ins Tor der Blauen. Doch diese geben sich unbeeindruckt ob dem frühen Rückstand und setzen weiter auf volle Offensive. Wiederum kommt ZS Süd zu guten Chancen; 2 gegen 1 Überzahlsituation, breakaways, schönes Kombinationsspiel usw. aber die Scheibe kommt irgendwie nie gefährlich aufs oder die Schüsse gehen neben oder über das gegnerische Tor. Die Chancenauswertung ist wie schon am Vortag der Schwachpunkt des Teams. Ein haarstäubender Scheibenverlust nach einem [...]

Spielbericht U15 Grindelwald: Zentralschweiz Süd vs Ostschweiz Nord 1:2 (1:1, 0:1, 0:0)

By |2015-08-22T21:04:38+00:00Saturday, August 22, 2015|Categories: Blog|Tags: , , , , , |

Samstag, 22. August 2015, Sportzentrum Grindelwald, Spielbeginn 12:00 Die Auswahl der Zentralschweiz Süd ist mit 2 Siegen gut ins Turnier in Grindelwald gestartet. Im heutigen Spiel gegen die Auswahl der Ostschweiz Nord trifft Ciril im Tor der Zentralschweiz Süd auf viele aktuelle Kollegen aus der ZSC Lions Mini Top Mannschaft. Zudem steht im Tor des Gegners heute sein guter Freund Sascha. Ein Kräftemessen unter Freunden also. Im ersten Drittel wechseln sich gefällige Aktionen mit vielen Fehlpässen im Spielaufbau beider Mannschaften ab. Die Ostschweizer machen den etwas frischeren und zielstrebigeren Eindruck als ihre Kollegen aus der Zentralschweiz, kassieren aber nach einem "Buebetrickli" das erste Gegentor. Das rüttelt sie auf und die Zentralschweizer kommen zunehmend unter Druck und die Schüsse auf das Tor von Ciril nehmen zu. Er kann einige gute Chancen zunichte machen. Ein harter Schuss eines Ostschweizer Stürmers kann er grad noch mit den Schonern blockieren, der Puck kullert aber in Zeitlupe unter dem Schoner ins unglücklich ins Tor. Der Ausgleich für die Ostschweizer Auswahl ist sicherlich nicht unverdient und entspricht deren grösseren Spielanteilen aber er kam halt doch eher glücklich zu Stande. Die Zentralschweizer kommen ihrerseits zunehmend auch zu guten Torgelegenheiten, vergeben diese abler leichtfertig indem sie zu verspielt oder technisch unsauber abschliessen. Das zweite Drittel gehört klar den Ostschweizer. Sie dominieren nun klar und spielen sich regelmässig gute Torchancen heraus die Ciril aber vorerst noch alle abwehren kann. Nach einem satten Slapshot, der wie an einem Faden aufgezogen den Weg in das Tor der Zentralschweizer findet, kann er aber die neuerliche Führung der Ostschweizer Auswahl nicht mehr verhindern. Die Zentralschweizer machen nun einen etwas müderen Eindruck als ihre Gegner. Mussten im ersten Drittel gar keine Strafen ausgesprochen werden, so kommt nun jeweils eine kleine Strafe für beide Teams  aufs Matchblatt. Eine eben solch [...]