Novizen Elite

/Tag: Novizen Elite

Spielbericht 3rd Jan Marek U18 Memorial Cup Prag: 4. Spieltag 6. April 2014

By |2014-04-10T00:07:46+02:00Sunday, April 6, 2014|Categories: Blog|Tags: , , , , , |

Sonntag, 6. April 2014, Ice Arena Letnany, Prag Mit sehr wenig Schlaf finden sich die mitgereisten Kloten Supporter für das sehr früh angesetzte letzte Spiel der Kloten Flyers pünktlich um 08:00 zum gegen das zweite Tschechische Team im Turnier dem HC  Vitkovice Steel aus dem Mährischen Ostrava ein. Unsere Spieler nehmen derweil ebenfalls einigen Unbill auf sich und legen den Weg vom Hotel zum Stadion zu Fuss anstatt wie gewohnt mit dem Car zurück. Der Grund dafür liegt bei der 15 Stunden Regel für den Chauffeur und schliesslich wollen ja alle nach dem Spiel möglichst rasch  die lange Heimfahrt antreten. Auf jeden Fall braucht das Team nach dem Fussmarsch nur noch ein kurzes Aufwärmen, dabei treffen sie auf die langen Kerle des Gegners, das sind ja schon beinahe Männer. Die Zuschauer ahnen nichts gutes, wenn das nur gut geht. Doch es geht gut und die Jungs sind wirklich super drauf. Obwohl sie nun schon das fünfte Spiel über die volle Distanz innert 4 Tagen bestreiten, sind sie spritzig und voll bei der Sache. Beide Teams spielen sehr fair, mit hohem Tempo, wunderbaren Passstafetten kurzum, ein äusserts abwechslungsreiches und flüssige Spiel das die Zuschauer in der Eishalle begeistert. Die Jungflieger gehen sehr verdient mit 1:0 in Führung und können diese Führung gar noch ausbauen ehe sie in Unterzahl kurz vor der Pause doch noch den Anschlusstreffer zum Pausenstand von 2:1 hinnehmen müssen. Doch dieser Gegentreffer bringt die Flyers nicht im Geringsten aus dem Konzept. Sie stürmen munter nach Wiederanpfiff zum 2. Drittel nach vorne, schiessen das 3:1 und sind in der Verteidigung grundsolide und Andrin im Tor entschärft souverän alle Geschosse welche die Verteidigungslinien überwinden. Zu Spielhälfte tauschen die Torhüter wie vorgängig abgesprochen die Positionen und [...]

Spielbericht 3rd Jan Marek U18 Memorial Cup Prag: 3. Spieltag 5. April 2014

By |2014-04-10T00:07:38+02:00Saturday, April 5, 2014|Categories: Blog|Tags: , , , , , |

Samstag, 5. April 2014, Ice Arena Letnany, Prag Im 4. Spiel innert 3 Tagen treffen unsere Novizen Elite auf die Okanagan Hockey Academy Europe. Das Team nennt sich Lower Austria Stars und ist in St. Pölten beheimatet. Es handelt sich dabei um einen Ableger der in Nord Amerika bestens bekannten Okanagan Hockey School  http://www.ohseurope.com. In diesem Team - welches unter Kanadische Flagge steht - spielen Athleten aus Kanada, Amerika, Russland, Österreich und der Schweiz. Hört sich spannend an und nach dem Abspielen der beiden Nationalhymnen von Kanada und der Schweiz legten die beiden Teams los. Die Flieger gehen munter zur Sache und sind offensichtlich beflügelt vom gestrigen ersten Sieg. Und prompt gehen sie auch 1:0 in Führung. In der folge entwickelt sich ein attraktives Spiel in welchem die Kanadier zuerst den Ausgleich erzielen und in der folge gar mit 1:2 in Führung gehen. Das Spiel wird härter und es kommt zu vielen Strafen, vor allem auf der Klotener Seite. Die Strafbank der Flieger füllt sich zusehends und als negativer Tiefpunkt befinden sich 4 (!) Klotener gleichzeitig auf der Strafbank und ein weiterer Flieger ist mit einer 5min plus Spieldauer Disziplinarstrafe nicht nur bedient sondern bereits auch schon unter der Dusche. Im 2. Drittel spielen die Jungflieger somit nur wenige Einsätze mit Vollbestand auf dem Eis, sondern verschleissen ihre Kräfte mehrheitlich mit einfachem wie auch doppeltem Unterzahlspiel. Von den Kampfeinlagen nach Ellenbogen- und Torhüterchecks ganz zu schweigen. Man kann sich das Leben auch selber unnötig schwer machen. Doch glücklicherweise ist das Powerplay der Kanada-Österreicher eher von bescheidener Qualität weshalb sich der Schaden für die Flyers vorerst in Grenzen hält. An eigenen offensive Akzenten mangelt es aber leider auch. Im 3. Drittel kommt es aber grad zu [...]

Spielbericht 3rd Jan Marek U18 Memorial Cup Prag: 2. Spieltag 4. April 2014

By |2014-04-05T12:34:52+02:00Friday, April 4, 2014|Categories: Blog|Tags: , , , , , |

Freitag, 4. April 2014, Ice Arena Letnany, Prag Neuer Tag, neues Glück. Nach den beiden Niederlagen am ersten Turniertag, meinte es der Turnierkalender gut mit den Jungflieger. Ihr drittes Spiel ist erst um 16:30 angesetzt, was dem Team und den mitgereisten Fans einen wunderschönen Frühlingstag mit einer Besichtigung der eindrücklichen Altstadt von Prag ermöglichte. Von den am Vortag nach 2 Spielen über die volle Distanz angeschlagenen Spieler konnten heute - mit Ausnahme von Scott Halberstatt - bereits wieder alle mittun. Scott wird jedoch wegen einer schmerzhaften Schulterverletzung leider nicht mehr ins Turnier eingreifen können. Gute Besserung auf diesem Weg Scott! Der heutige Gegner ist der Deutsche Vertreter aus Chemnitz über den wir noch nicht so richtig Beschied wussten, wie dieses Team einzuschätzen ist, da es gegen die ZSC Lions hoch verloren hatte aber dann knapp das Team der Okanagan Hockey School/Academy Europe geschlagen hatten. Die Klotener legen von Beginn an los wie die Feuerwehr und kommen im Minutentakt zu besten Torchancen die sie aber leider alle auslassen. Die Sachsen aus Chemnitz zeigen derweil, dass sie durchaus Eishockeyspielen können, haben einige gross gewachsene Spieler die es trefflich verstehen ihren Körper schmerzhaft für ihren Gegner einzusetzen. Es entwickelt sich ein hochklassiges Spiel zweier Mannschaften die bis in die Zehenspitzen motiviert und wild entschlossen sind, dieses Spiel für sich zu entscheiden. Die Klotener gehen im ersten Drittel absolut verdient mit 1:0 in Führung. Alle bisherigen Chancen der Sachsen werden in letzter Instanz von einem Andrin im Tor der Flyers zunichte gemacht. Das Spielsystem der Chemnitzer ist von hoher Güte, die Passgenauigkeit akkurat und vor allem ihr Poweplay eine Augenweide, selten hat man an diesem Turnier ein derart druckvolles Überzahlspiel wie demjenigen der Deutschen gesehen, Respekt! Doch nicht im Powerplay [...]

Spielbericht 3rd Jan Marek U18 Memorial Cup Prag: 1. Spieltag 3. April 2014

By |2016-11-16T16:54:15+01:00Thursday, April 3, 2014|Categories: Blog|Tags: , , , , , |

Donnerstag, 3. April 2014, Ice Arena Letnany, Prag Nach knapp 10 stündiger Carfahrt ist das Team am Mittwoch Abend in Prag angekommen und konnte die Hotelzimmer beziehen. Da war der etwas mehr als einstündige Flug mit Swiss von Zürich nach Prag für die mitgereisten Fans und Familienangehörige wesentlich entspannter. Heute Mittwoch stand trotz der Reisestrapazen schon um 09:00 das erste Spiel des Memorial Cups gegen die Lokalmatadoren von Sparta Prag auf dem Programm. Die Austragungsstätte liegt rund 20 Minuten ausserhalb des Stadtzentrums von Prag. Wir waren dann aber schon etwas erstaunt, als sowohl das Taxi der angereisten Klotener Fans als auch der Car des Klotener Teams 20 Minuten vor Spielbeginn immer noch das Station suchten. Eine optimal Vorbereitung sieht so wohl nicht wirklich aus. Das Spiel begann dann doch überraschenderweise pünktlich um 09:00 und die Tschechen gaben gleich von Beginn weg den Tarif und das Tempo vor. In den ersten 10 Minuten konnten die Jungflieger noch einigermassen gegen die Sturmläufe der Spartaner stand halten und lagen nur dank mehreren big saves von Andrin noch nicht im Rückstand. Eigene Vorstösse oder gar gefährliche Aktionen vor dem gegnerischen Tor fanden nicht statt. Mit einem schmeichelhaften 0:1 Rückstand und der Gewissheit, dass hier ein Gastgeber voll konzentriert und motiviert ans Werk geht, machten sich die Klotener aus der eisig kalten Spielstätte auf zum ersten Pausentee. Wer gehofft hatte, dass die Flughafenstätte im 2. Drittel den Handschuh der Prager aufnehmen sah sich leider enttäuscht. In keiner Phase des Spieles fanden die Flieger irgend ein Rezept gegen die furios aufspielenden Tschechen. Die hatten sich wirklich was Grosses vorgenommen, liefen sich die Lunge aus dem Leib, betrieben ein unglaublich hartes - aber nie unfaires - forechecking und liessen völlig humorlos keinen [...]

Spielbericht Spirit Promo Novizen Elite: HC Davos vs Kloten Flyers

By |2013-11-02T13:42:50+01:00Saturday, November 2, 2013|Categories: Blog|Tags: , , , |

Samstag, 2. November 2013, Spielbeginn 14:00, Vaillant Arena Davos Pre-Game Bericht Nach der Tryout Phase  hatten beide Teams insgesamt 24 Punkte aus 13 Spielen auf ihrem Konto und waren somit direkte Tabellen Nachbarn auf dem 5. (HCD) respektive 6. Platz (Kloten).  In der ersten Runder der Spirit Promo traf der HCD zuhause auf das Genfer Team und musste eine 3:5 Heimniederlage einstecken. Die Jungflieger ihrerseits konnten im ersten Spiel der Spirit Promo ebenfalls zu hause gegen die spielerisch starken Mutzen aus Bern einen knappen 2:1 Sieg verbuchen. In der Tabelle liegen vor dem heutigen Spiel die Chlootener deshalb bereits auf dem 4. und die Davoser auf dem 6. Zwischenrang. Die Davoser werden mit allen Mittel versuchen den Heimvorteil auszunutzen, derweil die Flyers mit viel Selbstvertrauen und bereits einem Sieg den guten Start in die Spirit Promo Runde bestätigen wollen. Wir freuen uns auf ein spannendes Spiel der beiden Teams. Mit sportlichen Grüssen aus dem sonnigen Davos Jo

Spielbericht Tryout Novizen Elite: Kloten Flyers vs ZSC Lions

By |2013-09-22T13:05:47+02:00Saturday, September 21, 2013|Categories: Blog|Tags: , , , , |

Samstag, 21. September 20013, Kolping Arena Kloten, Spielbeginn 15:00 In der noch jungen Saison 2013/14 liegen vor dem ersten Derby die ZSC Lions nach 3 Spielen mit 7 Punkten auf Platz 4 der Tryout Rangliste. Während sich die Flieger mit 4 Punkten im Mittelfeld befinden. Bei den Junglöwen hält die Offensivabteilung mit bereits 20 erzielten Tore den Spitzenwert aller Mannschaften. Die Klotener sind also gewarnt und werden die richtige Balance zwischen Sturm & Drang sowie defensiver Arbeit finden müssen. Zumal die beiden ZSC Stürmer Pascal Zumbühl mit insgesamt 9 Punkten (davon 7 Assists!) die Rangliste der Topscorer anführt und mit Dominik Hardmeier mit 7 Punkten (davon 6 Tore!) ein sicherer Vollstrecker auf dem 4. Platz liegt. Die Jungflieger liegen auch in dieser Statisik eher im Mittelfeld, wobei mit dem Verteidiger Serge Weber ein Blueliner der zweitbeste Punktesammler des EHC ist. Ein spannendes Derby liegt also vor uns und mit einem Sieg könnten die Flyers punktemässig zu den Löwen aus der Stadt Zürich aufschliessen. Ein Spiel also das man nicht verpassen sollte. Also auf zum Schluefweg und Let's go Chloote! Das Derby beginnt zuerst noch etwas verhalten, beide Mannschaften tasten sich noch ein wenig ab, dass Spiel findet vor allem im neutralen Drittel statt. Doch nach wenigen Minuten legen die Stadtzürcher eine Schippe drauf. Unsere Abwehrreihen stehen mächtig unter Druck aber der Goalie hält seinen Kasten dicht. Das Transition Spiel de Flieger ist etwas statisch und es fehlt der Druck aufs gegnerische Tor. Die Flieger erzielen gegen den Spielverlauf aus einem schönen Flügellauf heraus das 1:0. Trotz klaren Vorteilen für den ZSC gehen die Klotener mit einer schmeichelhaften Führung zum ersten Pausentee. Das Spiel gestaltet sich zu Beginn des 2. Drittel ewas ausgeglichener, doch noch immer [...]

Spielbericht Tryout Novizen Elite: SC Bern – Kloten Flyers

By |2013-09-24T19:20:48+02:00Saturday, September 7, 2013|Categories: Blog|Tags: , , , , |

Samstag, 7. September 20013, PostFinance Arena Bern, Spielbeginn 14:00 Nach dem Auftritt des SC Bern am Heimturnier der Kloten Flyers von vergangenem Wochenende ist klar, dass die Mutzen ein gefährlicher Gegner sind und mit viel Selbstvertrauen in das erste Meisterschaftsspiel der neuen Saison vor heimischem Publikum  auftreten werden. Und genau so kommt es. Die Berner machen höllisch Druck, überbrücken die neutrale Zone mit viel Tempo und präzisem Passspiel und schnüren mit ihrem überlegenen Spielaufbau die Flieger Minuten lang in ihrem eigenen Drittel ein. Die Abwehr ist permanent unter Druck, den die Hauptstädter ziehen ein konsequentes Forechecking mit 2, machmal gar mit 3 Spieler auf. Unser Spielaufbau wird damit empfindlich gestört und die Flughafenstädter  werden im ersten Drittel in ihrer eigenen Zone gehalten und mit Schüssen nur so eingedeckt. Dem Spielverlauf entsprechend schiesst Bern das erste Tor in der 10 Minute des ersten Drittels. Die Jungflieger zeigen sofort eine Reaktion und können zum ersten Mal im Spiel offensive Akzente setzen und ihrerseits die Berner in deren eigenen Zone beschäftigen. Ein Tor gelingt den Flyers in dieser kurzen Druckphase aber nicht. Danach powert wieder der SC Bern. Kurz vor Schluss des ersten Drittels nutzen die Flyers eine seltene Unachtsamkeit in der Berner Verteidigung und schiessen überraschend den Ausgleich. Zur ersten Drittelspause steht es 1:1 was aus der Sicht der Berner zu wenig und aus aus Sicht der Klotener eher schmeichelhaft ist. Das 2. Drittel beginnt mit einem Paukenschlag der Klotener. Die Flyers nutzen das erste Powerplay bereits nach 10 Sekunden zur erstmalige Führung. Danach geht es in gewohnter Manier weiter. Der SC Bern powert und drängt uns ein ums andere mal in unser eigens Drittel zurück, doch unsere Abwehr steht und der Goalie hält seinen Kasten rein. Das [...]